BIOGRAFIE - krieger-naturfoto by Steffen Krieger

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

BIOGRAFIE

Mein Name ist Steffen Krieger. Ich bin 1966 geboren und Projektleiter bei einem Telekommunikationsunternehmen.
Angefangen hat die Leidenschaft für Fotografie mit 14 Jahren als ich meine erste Kamera, eine Minolta SRT 100 X bekam.
Warum Naturfotografie ?
Die Naturfotografie beinhaltet für mich ein Spektrum aus Landschaftsfotografie,  Tierfotografie sowie die Fotografie im Nah- und Makrobereich. Alle meine Fotografien  haben eine Gemeinsamkeit, sie entstehen in der freien Natur und wurden weder manipuliert noch gestellt.
Die ständige Suche nach Motiven und die Fotografie haben mich aufmerksamer für die Umwelt und Natur gemacht.
In der Hauptsache verfolge ich die Naturfotografie für mich und die damit verbundene Möglichkeit, meine Erinnerungen und Erlebnisse auf eine der schönsten denkbaren Weisen festzuhalten.
Manchmal ist es einfach schöner das Foto zu lassen, nicht durch den Sucher der Kamera zu schauen , sondern den Augenblick zu genießen.
Da mir die Natur und der Naturschutz ein ebenso wichtiges Anliegen wie die Naturfotografie sind, habe ich die Ausbildung zum Nationalparkwaldführer abgeschlossen und bin im Nationalpark Bayerischer Wald als Führer tätig. Durch die Ausbildung zum Waldführer habe ich spezielle Kenntnisse zu Natur, Geschichte und den landschaftlichen Schönheiten des Nationalparks Bayerischer Wald erhalten.
Naturvermittlung und die Weitergabe meines fotografischen Wissens bei  Workshops ist mir zu einer wichtigen und liebgewonnen Tätigkeit geworden.


Meine Ziele mit der Naturfotografie !
Ich hoffe, dass ich mit einigen meiner Bilder den besonderen Reiz und Schönheit der Natur etwas näher bringen.
Zum Schluss möchte ich noch darauf hinweisen, dass der Schutz der Natur auch bei der Fotografie immer im Vordergrund stehen sollte.

Viele Grüße
                            Steffen Krieger














Zitate zur Fotografie


Wenn deiner Bilder nicht gut sind, warst du nicht nahe genug dran!
Robert Cappa (1913-1954)


Weißt Du, was einen Fotografen ausmacht? Ein Finger, ein Auge und zwei Beine. Ich habe früher täglich dreißig bis vierzig Kilometer zu Fuß zurückgelegt. Auf der Suche nach Motiven. Deshalb bin ich, ohne jeglichen Sport, mein ganzes Leben lang fit geblieben.
Henri Cartier-Bresson (1908-2004)

Bereit sein ist viel, warten zu können ist mehr, doch erst: den rechten Augenblick nützen ist alles.
Arthur Schnitzler (1863-1931)

Es is scho alles foddografiert worden, bloß net von an jeden.
Karl Valentin (1882-1948)
Arbeitsfotos
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü